IT-Recht

© IckeT - Fotolia.com
© IckeT – Fotolia.com

 

Der Begriff IT-Recht (oder auch Internetrecht) beschreibt keinen einheitlichen Komplex von Gesetzen, sondern umfasst eine Vielzahl von Materien verschiedener Rechtsgebiete.

 

 

  • Namens-/Markenrecht (etwa für den Domainnameschutz)
  • Urheberrecht (Schutz der Inhalte)
  • Vertragsrecht (Vertragsschluss per E-Mail/Online-Auktionen)
  • Datenschutzrecht
  • Telekommunikationsrecht
  • Strafrecht (Urheberstrafbarkeiten und “Onlinestrafrecht”)

Diese Rechtsgebiete haben bei den verschiedenen Themen des Internetrechts Bedeutung:

  • Domainamestreitigkeiten
  • E-Commerce
    • Vertragsschluss über das Internet
    • Probleme grenzüberschreitender Verträge
    • Gestaltung von Nutzungsbedingungen und Widerrufsbelehrungen
    • Erstellung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen
    • Gestaltung von Providerverträgen (Accessproviding, Hosting, Content)
    • Webdesign-Verträge
  • Datenschutz
  • IT-Outsourcing (Rahmenverträge, Transition, Leistungsscheine, Service Level Agreements)
  • Haftungsfragen, bei
    • Ehrverletzungen
    • Boykottaufrufen
    • Urheberrechtsverletzungen
    • Schutz des geistigen Eigentums an Software

Wir bieten anwaltliche Beratung und Vertretung bei Strafverfolgung oder der Abwehr von Ansprüchen bei Erhalt von urheberrechtlichen bzw. markenrechtlichen Abmahnungen im Zusammenhang mit:

  • Filesharing (Abmahnungen)
  • Uploads und Downloads (Darlegung der Beweislast)

Unsere anwaltliche Beratung umfasst den gesamten Bereich des IT- und Softwarerechts.